Fahrzeugbergung Bärstätt 10.08.22

Kurz nach 18:00 Uhr wurden wir am 10.08.2022 mittels Kleineinsatz zu einer Fahrzeugbergung im Bereich der Bärstättalm alarmiert. Der Fahrer des PKWs war beim Rangieren des Fahrzeuges über den Rand der schmalen Almstraße geraten, sodass der PKW abzustürzen drohte. Das Fahrzeug wurde mit der Winde des Rüstlöschfahrzeuges geborgen und der Einsatz konnte nach gut einer Stunde wieder beendet werden.

Im Einsatz stand die FF Kirchberg mit ca. 20 Kräften und 3 Fahrzeugen.

Technische Leistungsprüfung 2022

Am 07.07.2022 war es endlich so weit. Nach monatelanger, intensiver Vorbereitungszeit konnten zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg die technische Leistungsprüfung in Bronze ablegen.

Dabei geht es darum einen fiktiven Verkehrsunfall abzuarbeiten. Weiters steht nicht die Zeit, in der der Unfall abgearbeitet werden muss (zwischen 4,5 und 7,5 Minuten), sondern sauberes und punktgenaues Arbeiten mit hydraulischem Rettungsgerät im Vordergrund. 

Die Feuerwehr Kirchberg gratuliert allen Teilnehmern und bedankt sich bei den Bewertern und Trainern für die aufgebrachte Zeit. 

Verkehrsunfall 02.04.2022

Grosses Glück hatte ein 44jähriger Tiroler Samstag nachmittag bei einem Fahrzeugabturz in Kirchberg: Der Mann war gegen 17.20 Uhr mit seinem Elektrofahrzeug am Krinbergweg talwärts unterwegs, als er aufgrund der winterlichen Fahrbedingungen auf der Schneefahrbahn ins Rutschen geriet, die Leitplanke durchschlug und über steiles Gelände rund 40 Meter abstürzte, wo glücklicherweise ein Baum den Pkw bremste, der am Dach liegend zum Stillstand kam.

Da der Mann sich selbst nicht mehr aus dem Unfallfahrzeug befreien konnte, musste die um 17.27 Uhr alarmierte Feuerwehr Kirchberg (30 Mann) den Unfalllenker bergen und mittels Korbtrage zur Strasse hochtragen, wo er vom Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt in weiterer Folge ins Bkh St.Johann eingeliefert wurde. Unterstützt wurden sie dabei von der mitalarmierten Bergrettung Kirchberg.

In weiterer Folge wurde das schwer beschädigte Unfallfahrzeug von den Einsatzkräften und dem Abschleppdienst geborgen.
Nach etwas mehr als 2 Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Einsatzkräfte vor Ort: FF Kirchberg , Bergrettung Kirchberg, Rettungsdienst, Notarzt, PI Kirchberg, Abschleppunternehmen

Verkehrsunfall 25.03.2022

Am Nachmittag des 25.03.2022 wurde die FF Kirchberg zu einem Verkehrsunfall in die Kitzbüheler Straße gerufen.

Ein PKW prallte aufgrund gesundheitlicher Probleme des Fahrers ungebremst in eine Bushaltestelle, in der sich eine Frau mit 2 Kindern aufhielt. Die Frau wurde dabei vom Fahrzeug erfasst und eingeklemmt.

Der Fahrer des PKW und die schwerverletzte Frau wurden von den Rettungskräften erstversorgt und anschließend von zwei Rettungshubschraubern in die Klinik Innsbruck gebracht. Die Kinder und Ersthelfer wurden vom Krieseninterventionsteam betreut.

Im Einsatz standen: FF Kirchberg mit 25 Mann in 5 Fahrzeugen, Rettung, Notarzthubschrauber, Polizei.

Verkehrsunfall Krinberg 31.01.22

Am 31.01.2022, kurz nach 14:00 Uhr, wurden wir mittels Pager zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen. Laut Vorabinformation der Leitstelle war ein Auto ins Rollen geraten, sodass eine Person mit den Beinen unter dem Vorderrad eingeklemmt wurde.

Aufgrund der exponierten Lage des Unfallortes und der Straßenverhältnisse gestaltete sich die Anfahrt sehr langwierig.  Währenddessen wurde die verunfallte Person schon von Ersthelfern befreit.

Wir betreuten die Verletzte bis zum Eintreffen der Rettung und unterstützten beim Abtransport.
Die Patientin wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus St. Johann geflogen.

Im Einsatz waren: FF Kirchberg mit 25 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen, Rettung, Pistenrettung, Notarzthubschrauber C4, und Polizei

Verkehrsunfall 12.12.2021

Am 12.12.2021 um 01:00 Uhr wurden wir von der Leitstelle Tirol zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, PKW gegen Hausmauer, in der Kitzbüheler Straße alarmiert.

Bei Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges stellte sich die Lage folgendermaßen dar: Ein Geländewagen fuhr in Richtung Kitzbühel und prallte auf Höhe der Pension Rettenstein gegen eine Hausmauer. Die drei Fahrzeuginsassen konnten sich aus eigener Kraft aus dem PKW befreien.

Unsere Aufgabe bestand darin, den Brandschutz sicher zu stellen und die Fahrbahn zu reinigen. Abschließend unterstützen wir noch das Abschleppunternehmen beim Abtransport des Unfallfahrzeugs.

Einer der Insassen wurde von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins BKH St. Johann eingeliefert.


Im Einsatz befanden sich: FF Kirchberg mit 3 Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften, Rettung, Notarzt und Polizei. 

Verkehrsunfall 05.11.2021

Am 05.11.2021, gegen 00:05 Uhr, lenkte ein 22-jähriger Österreicher seinen PKW auf der Aschauer Straße in Fahrtrichtung Kirchberg. Am Beifahrersitz führte er einen 26-jährigen Österreicher mit.

In einer leichten Linkskurve kam der PKW vermutlich aufgrund erhöhter Fahrgeschwindigkeit von der Straße ab, überschlug sich in der Folge mehrmals und kam dann auf der Beifahrerseite liegend im Bereich der Böschung zum Stillstand.


Der 26-jährige Beifahrer konnte sich mit der Hilfe zweier Unbeteiligter aus dem Fahrzeug befreien, während der 22-jährige Lenker durch die Feuerwehr Kirchberg mit Bergeschere und Spreizer aus dem Fahrzeug befreit werden musste.

Der 22-jährige Fahrer wurde durch die Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Universitätsklinik Innsbruck überstellt, der 26-jährige Beifahrer in das Bezirkskrankenhaus Kufstein.

Verkehrsunfall Unbekannte Situation 20.09.2021

Gegen 10:00 Uhr wurden wir gemeinsam mit der FF Aschau, der Bergrettung, Rettung und dem Notarzthubschrauber C4 zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Da sich die Unfallstelle im Bereich der Leitner Alm befand stellte sich die Anfahrt langwierig dar. Einige Minuten nach Ausrücken der ersten Kräfte bekamen wir Meldung von der Besatzung des Hubschraubers, dass es sich um einen abgestürzten LKW handelt und der Fahrer eingeschlossen ist.

Vor Ort wurde das Fahrzeug mittels Greifzug gesichert und der Chauffeur in Zusammenarbeit mit der Bergrettung aus der Fahrerkabine befreit und dem Notatzthubschrauber übergeben. Anschließend wurde die Unfallstelle noch auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert.

Um 11:45 Uhr konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken und den Einsatz beenden.

Im Einsatz standen: FF Kirchberg mit 25 Mann und 3 Fahrzeugen, FF Aschau, Bergrettung, Polizei, Rettung und der Notarzthubschrauber Christophorus 4.

Verkehrsunfall 16.08.2021

Am 16.08.2021 wurden wir gegen 11:00 Uhr von der Polizei zu einem Verkehrsunfall nachgefordert.

Auf Höhe der Ortseinfahrt Kirchberg-Ost (Spar) kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem LKW und zweier PKW. Einer der PKW hatte beim Abbiegen den LKW touchiert, der dann gezwungenermaßen ausweichen musste und somit einen weiteren PKW frontal auffuhr.

Im Zuge des Unfalls kam es zu einem Ölaustritt der von der Feuerwehr Kirchberg beseitigt wurde. Weiters unterstützten wir das Abschleppunternehmen beim Verladen der Unfallfahrzeuge und reinigten anschließend die Straße. Nach ca. einer Stunde konnten alle Kräfte wieder ins Zeughaus einrücken und den Einsatz beenden.

Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt!


Im Einsatz standen der Rettungsdienst, Straßenmeisterei, Exekutive und die Feuerwehr Kirchberg mit drei Fahrzeugen. 

Technische Hilfeleistung 26.12.2020

Fahrzeugüberschlag B 170 km 21.4

Wir wurden am 26.12.2020 um 01:20 Uhr von der Leitstelle Tirol zur Unterstützung VU auf der Brixentalbundesstraße alarmiert.


Beim Eintreffen der FF Kirchberg lag im angrenzenden Feld ein PKW auf dem Dach, die Lenkerin konnte glücklicherweise das Fahrzeug selbstständig verlassen und wurde vom Rettungsdienst mit Verletzungen unbestimmten Grades abtransportiert.


Unsere Aufgabe bestand darin, den PKW wieder auf die Räder zu stellen, stromlos zu machen und das Auslaufen von Betriebsmitteln zu unterbinden. Das KFZ wurde noch zum Straßenrand befördert und der Polizei übergeben.


Im Einsatz standen: FF Kirchberg mit 15 Mann, Polizei, Rettungsdienst, Abschleppunternehmen