Einsätze

Feuerwehrball 2022

Unser traditioneller Feuerwehrball findet am 22.10.2022 im Lifthotel Kirchberg statt.

Für beste Unterhaltung wird durch die „Tiroler Partymanderl“ gesorgt.

Der Einlass startet um 20 Uhr. In der Happy Hour von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr gibt‘s alle Getränke an der Bar zum absoluten Spezialpreis!

Natürlich findet auch die alljährliche Versteigerung toller Preise statt. Der Reinerlös geht an die FF Kirchberg zur Beschaffung von Ausrüstung.

Reservierung unter 0664 4624755 oder 0676 847398500

Rucksäcke Jugend

Als Dank für ihre geleistete Arbeit und ihr Engagement erhielten die Mitglieder der Feuerwehrjugend Rucksäcke, die mit dem Wappen der Feuerwehr bestickt und mit ihre Namen personalisiert wurden. Am 17.09.2022 wurden diese offiziell vom Kommando übergeben. 

Brand Gasflasche

Am 21.09.2022 wurden wir um 20:45 Uhr zu einem Brand auf einem Rohbau am Rainweg alarmiert. Laut Melder soll eine Gasflasche zu brennen begonnen haben.

Nachdem der Einsatzleiter durch die Einweisung des Anrufers den Brandort feststellen konnte, rückte ein Atemschutztrupp zur Erkundung in den Keller des Gebäudes vor. Dort stießen sie auf mehrere Gasflaschen, wobei eine davon brannte. Nachdem die nicht vom Brandgeschehen betroffenen Flaschen aus dem Gefahrenbereich gebracht wurden, konnte das Feuer durch zudrehen des Ventiles gelöscht werden. Im Anschluss wurden alle Flaschen gekühlt und mittels Wärmebildkamera auf erhöhte Temperatur überprüft. Zu guter Letzt wurde der Keller mit dem Gasmessgerät auf Gasrückstände untersucht. Da die Messung negativ ausfiel konnten wir nach gut einer Stunde wieder ins Gerätehaus einrücken. 

Im Einsatz befanden sich: FF Kirchberg mit 40 Kräften und 5 Fahrzeugen, der Rettungsdienst und die Polizei 

Einsätze Kitzbühel

Im Zeitraum zwischen dem 14.09.2022 und dem 19.09.2022 wurde aufgrund des Feuerwehrausfluges der FF Kitzbühel eine Parallel-Alarmierung für die FF Kirchberg eingerichtet. Das bedeutet wir wurden Zeitgleich zur FF Kitzbühel mitalarmiert, um sie mit Mannschaft und Geräten zu unterstützen.

Gleich am Ersten Tag wurden wir um 22:30 Uhr zu einem Brandmeldealarm gerufen. Dieser stellte sich als Wasserschaden heraus. Bei Umbauarbeiten im Dachgeschoss des Gebäudes kam es zu einem Wassereintritt aufgrund der starken Regenfälle jenes Abends. Die undichten Stellen wurden mittels Planen abgedichtet und das eingetretene Wasser mit Nasssaugern abgepumpt. Um 02:48 Uhr konnten wir die Einsatzstelle verlassen und ins Gerätehaus einrücken.

In den daraufkommenden Tagen folgten noch drei weitere Brandmeldealarme, die sich als Fehlalarm herausstellten, und eine Türöffnung bei der ebenfalls kein Notstand gegeben war. 

Fahrzeugbergung Bärstätt 10.08.22

Kurz nach 18:00 Uhr wurden wir am 10.08.2022 mittels Kleineinsatz zu einer Fahrzeugbergung im Bereich der Bärstättalm alarmiert. Der Fahrer des PKWs war beim Rangieren des Fahrzeuges über den Rand der schmalen Almstraße geraten, sodass der PKW abzustürzen drohte. Das Fahrzeug wurde mit der Winde des Rüstlöschfahrzeuges geborgen und der Einsatz konnte nach gut einer Stunde wieder beendet werden.

Im Einsatz stand die FF Kirchberg mit ca. 20 Kräften und 3 Fahrzeugen.

Brand Mehrfamilienhaus Klausen

Am 18.07.2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg kurz nach 23:00 Uhr zu einem Brand eines Mehrfamilienhauses im Weiler Klausen alarmiert.

Auf Anfahrt teilte uns die Leitstelle Tirol mit, dass sich noch zwei Personen im Gebäude befinden würden und einen Löschversuch unternehmen. Durch das rasche Eingreifen der Hausbewohner konnte der Brand am Balkon noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte unter Kontrolle gebracht, und somit schlimmeres verhindert werden. Die Feuerwehr Kirchberg kontrollierte die Brandstelle mit der Wärmebildkamera und löschte letzte Glutnester ab. Zu guter letzt wurden noch alle vom Brand betroffenen Bauteile vom Gebäude entfernt und der Balkon abgesichert. 

Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet. 

Im Einsatz standen die Feuerwehr Kirchberg mit 37 Kräften und 4 Fahrzeugen, die Polizei und das Rote Kreuz. 

Technische Leistungsprüfung 2022

Am 07.07.2022 war es endlich so weit. Nach monatelanger, intensiver Vorbereitungszeit konnten zwei Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg die technische Leistungsprüfung in Bronze ablegen.

Dabei geht es darum einen fiktiven Verkehrsunfall abzuarbeiten. Weiters steht nicht die Zeit, in der der Unfall abgearbeitet werden muss (zwischen 4,5 und 7,5 Minuten), sondern sauberes und punktgenaues Arbeiten mit hydraulischem Rettungsgerät im Vordergrund. 

Die Feuerwehr Kirchberg gratuliert allen Teilnehmern und bedankt sich bei den Bewertern und Trainern für die aufgebrachte Zeit. 

Weltrekord auf den Großglockner geschafft

40 Teams aus 9 Bundesländern Österreichs hatten ein gemeinsames Ziel: 

Das Wasser wurde von der Mautstelle Ferleiten bis auf die Edelweißspitze gepumpt. 

Für einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg bot sich am 18.06.2022 eine ganz besondere Gelegenheit.  

Sie brachen in den frühen Morgenstunden am Samstag den 18.06.2022 nach Bruck an der Großglocknerstraße auf um die dortige Feuerwehr bei einem Weltrekordversuch zu unterstützen. Gemeinsam mit mehr als 40 weiteren Wehren aus allen 9 Bundesländern galt es eine wasserfördernde Schlauchleitung mit dem größten Höhenunterschied der Welt aufzubauen. Die Daten sprechen für sich: 1.435 Höhenmeter, 40 Tragkraftspritzen (Pumpen), 460 B-Schläuche also insgesamt 9.200 Meter Schlauchleitung. Die wasserführende Leitung führte von der Mautstelle Ferleiten über die Großglockner Hochalpenstraße bis hin zur Edelweißspitze – Österreichs höchstem befahrenen Berggipfel. Unser Pumpenstandort war die Nummer 36 in exponiertem Gelände auf 2374 m Seehöhe. 

Herzliche Gratulation an ALLE Beteiligten-wir sind voller Stolz, ein mitwirkender Teil davon gewesen zu sein. 

Umrahmt wurde diese Veranstaltung von zahlreichen Feuerwehroldtimern aus dem In- und Ausland. 

Ein besonderer Dank gebührt der FF Bruck an der Großglocknerstraße für die perfekte und präzise Organisation. 

Überreichung Spendenscheck

Spendenscheck für den Sozial und Gesundheitssprengel Kirchberg-Reith

Anlässlich unserer abgehaltenen Fahrzeugweihe unseres Kleinlöschfahrzeuges und der Großpumpe am 29.05.2022 wurde bewusst auf Ehrengeschenke für die anwesenden Abordnungen verzichtet.
Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg durfte mit vollem Stolz gestern einen Spendenscheck von 1500 Euro an unseren Sprengel überreichen.
Diese Summe wird für Heilbehelfe und die dazugehörige Ausrüstung zweckgebunden in Kirchberg verwendet.