Einsätze

Tierrettung 19.06.2019

Am Nachmittag des 19.06.19 wurden wir zu einem tierischen Einsatz gerufen.

Eine Schlange hatte sich vor ein Alpengasthaus, in den Bereich der Gästeterrasse, verirrt.

Mit dem Tierrettungsequipement, welches uns die FF Kitzbühel leihweise vorbei gebracht hat, konnten wir die Schlange artgerecht in einen Käfig befördern und abseits im Wald aussetzten, wo sie sich sichtlich wohl fühte.

Bahnunfall Kirchberg in Tirol 18.06.2019

Am Dienstag, 18.06.2019 wurde die Feuerwehren Kirchberg und Kitzbühel gegen 15:00 Uhr zu einem entgleisten Güterzug im Bereich Bahnhof alarmiert. Mehrere Wagons entgleisten in Fahrtrichtung Wörgl und verursachten erheblichen Sachschaden.

Personen kamen dabei wie durch ein Wunder keine zu Schaden.

Ein Personenzug von Wörgl kommend musste im Bereich Bockern anhalten. Die Personen wurden von den Feuerwehren und dem Roten Kreuz aus dem Zug evakuiert und zu einem Schienenersatzverkehr gebracht.

Im Bereich Hennleitenweg wurde Schotter vom Gleis auf die Straße geschleudert, welcher von der Feuerwehr Kirchberg und vom Bauhof entfernt wurde.

Eine weitere große Gefahr ging von der beschädigten Oberleitung aus, wo die Kabel auf die Straße hingen. Durch großräumiges Absperren wurde der Gefahrenbereich bis zum Eintreffen der ÖBB gesichert. Es wurden noch einige Absperrmaßnahmen im Bereich der beschädigten Lärmschutzwände durchgeführt und gegen 18:00 Uhr konnte die Feuerwehr Kirchberg den Einsatz beenden.

Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Kirchberg, Feuerwehr Kitzbühel, BFI Kitzbühel, Polizei, Rotes Kreuz, ÖBB Einsatzleitung und Notarzthubschrauber C4.

Übung 24.05.2019

Bei der technischen Übung am 24.05.19 wurde ein Fahrzeugabsturz über eine äusserst steile Böschung (ca. 60 m) simuliert.

Eine der beiden Insassen wurde beim Absturz aus dem Auto geschleudert, während der Fahrer mittels Bergeschere befreit werden musste. Die anschließende Bergung des Fahrzeugs wurde mit der Winde des RLF durchgeführt.

Tunnelübung 15.05.2019

Am 15.05.19 stellten sich die Atemschutzträger und Gruppenkommandanten einer besonderen Übung. Im abgesperrten Umfahrungstunnel von Kirchberg konnte realistisch ein schwerer Fahrzeugbrand mit insgesamt 3 Fahrzeugen und 3 verletzten Personen nachgestellt werden.

Angenommen wurde, dass ein Fahrzeug in Vollbrand steht. Die anderen Autos samt Insassen konnten durch die starke Rauchentwicklung nicht mehr flüchten.

Es kamen 2 Atemschutztrupps zu je 6 Trägern zum Einsatz. Der erste Trupp lokalisierte den Fahrzeugbrand und bekämpfte ihn mittels 2 C-Rohren mit Netzmittel. Der zweite Trupp kümmerte sich um die Suche und Rettung der Personen.

Diese Übungsannahme eignete sich ausgezeichnet dafür, die neue Tunnelausbildung der Landesfeuerwehrschule Tirol in die Tat umzusetzen.

Bezirksfeuerwehrtag 10.05.2019

Am Freitag, 10.05.19, fand in Reith bei Kitzbühel der 132. Bezirksfeuerwehrtag des Bezirk Kitzbühel statt. Neben den 96 Delegierten konnte Bezirktskommandant Karl Meusburger auch viele Ehrengäste begrüßen: u.a. LBDS Hannes Mayr, Labg. Josef Edenhauser, Lagb. Claudia Hagsteiner, BH Michael Berger, stellvertretend für die Bürgermeister im Bezirk – Bgm. der Gemeinde Reith, Stefan Jöchl sowie zahlreiche Funktionäre anderer Bezirke und Blaulichtorganisationen.

Bezirktskommandant Karl Meusburger berichtete über Mitgliederstand, Übungen, Bewerbe und sonstige Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr.

BFI Bernhard Geisler berichtete über Einsätze und Beihilfen – die Feuerwehren im Bezirk Kitzbühel wurden im Jahr 2018 zu insgesamt 1259 Einsätzen alarmiert. Die Ehrengäste lobten in ihren Ansprachen die Arbeit der Feuerwehren und sprachen ihre Wertschätzung für die Feuerwehrmitglieder aus.

Der Bezirksfeuerwehrtag wurde auch genützt um Beförderungen und verdiente Mitglieder zu ehren.

Die FF Kirchberg freut sich besonders über die Auszeichung unseres langjährigen Kammeraden Papp Leo, welcher mit dem Verdienstzeichen „LFV – Stufe 4 Bronze“ geehrt wurde. Dazu gratulieren wir recht herzlich!